EP:

Top Seller Licht


Beleuchtung intelligent steuern


Schon seit 140 Jahren können wir auf die Glühbirne zurückgreifen, um Licht in unser zu Hause zu bringen. In diesem Zeitrahmen hat sich jedoch vieles verändert. Heute können smarte LED-Lampen nicht nur für Helligkeit, sondern variable Lichtstimmungen sorgen, vom Sofa aus den Flur beleuchten und das vergessene Licht im Badezimmer ausschalten. Sie können in Ihrem Urlaub die Anwesenheit simulieren und im Innen- wie im Aussenbereich stilvolle Atmosphäre verbreiten, während Sie zugleich Ihren Stromverbrauch reduzieren. 

Angewählt werden die LED-Lampen je nach Installation mit individuell platzierfähigen Dimmschaltern, dem Smartphone, mit Sprachbefehlen oder durch eine Universal-Fernbedienung. Selbst die Installation ist denkbar einfach und wird durch hochwertige Starter-Sets mit Erweiterungsmöglichkeiten von innovativen Anbietern selbst für Neulinge umsetzbar gemacht.
 


Energiesparen und Komfort erhöhen

Während sich die Stromersparnis bei der Nutzung von LED-Leuchtmitteln als Alternative zu herkömmlichen Glühbirnen bereits um rund 90 % reduziert, sparen Sie mit der Nutzung von Beleuchtungssystemen in Ihrem Smart Home zusätzlich Kosten ein. Kombinieren Sie die LED-Lampen mit einem Bewegungsmelder, um in selten genutzten Räumen wie dem Keller oder dem Flur nur das Licht anzuschalten, wenn sich dort jemand aufhält. Nicht nur Eltern werden es schätzen, wenn die Festbeleuchtung durch die Kinder ein Ende hat. 
 

Atmosphäre schaffen mit Licht für jeden Anlass

Sie lieben Candle-Light Atmosphäre mit Partylichtern oder das Heimkino-Flair in Ihrem Zuhause? Die smarten LED-Lichte bieten Ihnen viele Möglichkeiten für individuelle Licht-Szenarien. Je nach Installation können die Lampen im smarten Heim einzeln mit der App oder dem Tablet angesteuert oder in der Gruppe angewählt werden, um eine einzigartige Licht-Atmosphäre zu schaffen. Machen Sie es sich bequem und nutzen Sie hinterlegte Lieblingslicht-Szenarien, die sie auf Wunsch mit dem Sprachassistenten kombinieren, der auf Schlagwörter das Wohnzimmerlicht für den Kino-Abend dimmt oder das Esszimmer in ein romantisches Flair taucht. Alexa, Siri und Co. machen Ihnen die tägliche Beleuchtung zudem äußerst komfortabel, beispielsweise wenn Sie am Abend auf der Couch liegen und das Licht im Badezimmer noch brennt. 
hue_cinema_750x500.jpg


Lichtszenarien für Prävention und Sicherheit

Durch die richtigen Lichtverhältnisse können Sie sogar gesundheitsförderliche Effekte erzielen. Simulieren Sie beispielsweise einen Sonnenaufgang zum Wecken statt unangenehmen Weckergeräuschen, um den Körper sanft in den Tag starten zu lassen und den Biorhythmus zu fördern. Auch für die Haussicherheit bieten Lichtveränderung präventive Effekte - ein gut beleuchtetes Haus lässt Stolperfallen schnell erkennen, während bei Ihrer Abwesenheit potenzielle Einbrecher durch das Bild eines aktiven Haushalts in der Regel abgeschreckt werden.
 


Moderne Systeme für Ihre smarte Beleuchtung

Die smarte Beleuchtung mit Lichtsystemen und LED-Leuchtmitteln bringt den Wohnkomfort auf eine neue Ebene. Zahlreiche Hersteller bieten inzwischen die Leuchtmittel an, um Ihrem Zuhause den smarten Schliff des Wohlgefühls zu verleihen. Philips Hue und Osram Lightify zählen neben Tradfri von Ikea aktuell zu den besonders beliebten Serien für die intelligente Beleuchtung. Dabei bringen die innovativen Starter-Pakete mit Steuerungselement und mehreren LED-Komponenten den Komfort bereits bei der Installation zum Einsatz. Sie benötigen dafür einen WLAN-Zugang, ein Smartphone sowie eine Steuerungszentrale, die je nach Modell auch als Gateway oder Bridge bezeichnet wird. Hinzu kommen natürlich die intelligenten LED-Lampen. Beachten Sie beim Kauf jedoch auch, dass die meisten Systeme die herstellereigenen Gateways benötigen, um richtig zu funktionieren. Auch die Ergänzungsoptionen sollten vor dem Kauf geprüft werden, damit Sie spätere Erweiterungen und den Ausbau des smarten Heim-Systems nicht unnötig eingeschränken.

Philips Hue in Vor- und Nachteilen betrachtet

Die Philips Hue Serie kommt mit einer vielfältigen Produktauswahl zu Ihnen nach Hause und bietet eine hohe Kompatibilität zu anderen Smart Home Systemen. Produkte von Marken wie Samsung, Innogy, Bosch, Logitech und Devolo können Sie neben vielen weiteren vergleichsweise problemlos einbinden. Wählen Ihre Leuchtmittel der Hue Serie zusammen mit dem Fernseher, dem Surroundsoundsystem und der Spielekonsole mit der Universal-Fernbedienung Harmony von Logitech an, um die Atmosphäre des Raumes für das hinterlegte Lichtspiel in der Option "Fernsehabend" aufzurufen.
Auch die Philips Hue Wireless Dimming Schalter unterstützen den Komfort perfekt: Überall in der Wohnung platzierbar eignen sich die batteriebetriebenen, smarten Schalter auch als Licht-Fernbedienung, da sie von der Grundplatte abnehmbar sind. Der hohe Komfort hat seinen Preis, der sich durch die hohe Qualität des Systems jedoch lohnt. 

Lightify und Tadfri mit Vor- und Nachteilen

Weniger modular, dafür jedoch deutlich günstiger in der Anschaffung sind die Produkte der Osram Lightify-Serie. Möchten Sie nicht nur die Innen- sondern auch die Aussenbeleuchtung in Ihre smarte Beleuchtungswelt integrieren, ist Osram besonders interessant. Hier finden Garten- und Terrassenliebhaber intelligente Outdoor-Lampen in einer tollen Auswahl. Ebenfalls eher sparsam aufgebaut ist die kostengünstige Serie Tradfri von Ikea, der zudem die flexiblen Einstellungsvariablen für Helligkeit und Farbtemperatur im Vergleich zu den anderen Serien fehlen. So bieten die Lightify-Lampen mit dem Kürzel "RGB" beispielsweise die Darstellung von über 16 Millionen Farbnuancen an. Dafür punkten die Leuchtmittel des schwedischen Möbelhauses mit tollen Designs zur smarten Schrankbeleuchtung.
Wichtige Info für Sie: Die smarten LED-Lampen von Ikea und Lightify sind mit der Philips Hue Serie kompatibel. Docken Sie diese einfach an die Hue Bridge und lassen Sie sogar die Ikea-Leuchten mit stufenlosen Einstellungen im Weissspektrum erstrahlen.


Überbrückung verschiedener Produktanbieter mit dem Sprachassistenten

Möchten Sie Produkte unterschiedlicher Hersteller miteinander kombinieren, ohne zwischen den dazugehörigen Lichtsteuerungs-Apps zu wechseln, können Sie die LED-Lampen auch über den Sprachassistenten ein. Siri von Google und der Apple Sprachassistent bieten Ihnen flexible Möglichkeiten zum Anwählen Ihrer Lampen. So können Sie zwar nicht auf die nötigen Bridges und Gateways verzichten und den vollen Funktionsumfang ausschöpfen, doch zumindest lässt sich so die Beleuchtung vergleichsweise einfach über den Sprachassistenten steuern. 

Entdecken Sie unsere Smart Home Licht Produkte