EP:

Raus aus der Küche - Kochen am Tisch!

Wenn es Herbst wird und die gesellige Runde von Garten und Terrasse zurück ins Innere des Heimes wandert, sollte auch der Genuss nicht zu kurz kommen. Denn während im Garten nun unzählige Früchte und Gemüse herangereift sind, machen sich köstliche Düfte breit. Doch dafür muss der Gastgeber die Speisen nicht lange Stunden in der Küche vorbereiten: Kochen am Tisch ist längst zu einer beliebten Variante der Gastlichkeit geworden, bei denen Gäste und Gastgeber sich dem Genuss und der Geselligkeit hingeben können - bei der Party und dem gemütlichen Abend in gleicher Weise.

Fondue

Fondue leitet sich vom französischen Begriff "geschmolzen" ab. Das Käsefondue ist die älteste Variante des als Fondue bezeichneten Gerichts und kommt ursprünglich aus der Region der Westalpen. Es besteht aus einer Mischung von geschmolzenem Käse und Weisswein, der als Bindemittel Stärke zugegeben und die mit einem Schuss Kirsch (Obstler) sowie Knoblauch und Pfeffer abgeschmeckt wird. Je nach Art des Käses variiert der Geschmack des Fondues, was besonders bei den vielen regionalen Varianten des Fondues erkennbar wird.

news_kochen am tisch_fondue

Fondue Chinoise

Fondue Chinoise ist eine besondere Fondueform, die auch als Mongolentopf bekannt ist. In ähnlicher Weise wird dabei das vorbereitete Fleisch und Gemüse dargereicht, jedoch nicht in Fett oder Öl, sondern in Gemüsebrühe, meist mit Ingwer, gegart. Die Fonduezubereitung mit Brühe stammt aus dem asiatischen Raum und hat dort eine lange Tradition als "Feuertopf". 

Tisch-Grills

Tisch-Grills holen die Grillgenüsse des Sommers in den Innenraum. Im Vergleich zum Gartengrill eher klein und elektrisch erlaubt der Tisch-Griss die aromatische Zubereitung von Fleisch und Gemüse direkt am Tisch. Durch die Erhitzung mittels Strom bildet sich jedoch weniger Rauch, wie es bei klassischen Grills mit Holzkohle oder Gas üblich ist. Zwar gibt es auch Tisch-Grills mit Holzkohle oder Gas als Energiequelle, doch sind diese aufgrund der Brandgefahr nur eingeschränkt empfehlenswert.

Hot Stone

Hot Stone (heißer Stein) machen ihrem Namen als Zubereitungsvariante am Tisch alle Ehre. Das Grillgut wird dabei auf eine Steinplatte aufgelegt, die von unten durch eine Energiequelle beheizt wird. Die langsame Abgabe der Garungshitze an das Grillgut über den Stein sorgt nicht nur für entspannte Atmosphäre, sondern auch für gesunden Grillgenuss. Die Zubereitung ist praktisch ohne Fett und äußerst schonend für die Inhaltsstoffe von Fleisch und Gemüse. Auch Süßspeisen wie Pancakes, Obststücke mit Schokolade und Marshmallows lassen sich auf dem heißen Stein gut zubereiten, da durch die Steinplatte nichts auf die Energiequelle tropfen und verbrennen kann.

Raclette

wurde ursprünglich in kleinen Pfannen über dem Feuer zubereitet. Heute bieten Raclettegeräte den aromatischen Genuss für die gemütliche Tischrunde im Esszimmer: Jeder Genießer erhält ein kleines Pfännchen, in dem er seine Lieblingsspeisen nach Wunsch kombinieren und zubereiten kann. Dabei wird nicht nur Fleisch und Gemüse wie Kartoffeln, Paprika und Pilze in Stücken gereicht, sondern auch Obst und eingelegtes Gemüse wie Gewürzgurken und Zwiebeln.

Perfekt für den Genuss in Herbst und Winter

Die vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten am Tisch bringen die Speisen direkt in die Runde der Gäste und bietet sich für gemütliche Abende mit großer Flexibilität im Genuss an. Vergessen Sie die langen Vorbereitungszeiten in der Küche, um Ihre Gäste mit leckeren Köstlichkeiten zu bewirten: Gemeinsam zubereitet und bei tollen Gesprächen verzehrt schmecken die leckeren Zutaten gleich nochmal so gut.

news_raclette
Stöbern Sie in unserem Onlineshop